TVöD: § 2 Arbeitsvertrag, Nebenabreden, Probezeit

 

N E U E S  von der Beamtenbank

Sie kennen das beste Konto für Beamte, Beamtenanwärter und den öffentlichen Dienst? Sie erhalten kostenfrei - 1 x jährlich jeweils zum Jahresbeginn - den beliebten Ratgeber "Rund ums Geld im öffentlichen Sektor" sowie 10 x im Jahr den E-Mail-Rundbrief mit aktuellen Informationen zum Beamten- und Tarifrecht. Daneben werden Sie als Kunde zu Exklusiven Abenden mit Fachleuten und Experten eingeladen >>>Hier können Sie mehr über das Bezügekonto der Beamtenbank (BBBank) erfahren


 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
aktuelle Fassung - zurück zur Übersicht des TVöD >>>zurück 

§ 2 Arbeitsvertrag, Nebenabreden, Probezeit

(1) Der Arbeitsvertrag wird schriftlich abgeschlossen.

(2) 1Mehrere Arbeitsverhältnisse zu demselben Arbeitgeber dürfen nur begründet werden, wenn die jeweils übertragenen Tätigkeiten nicht in einem unmittelbaren Sachzusammenhang stehen. 2Andernfalls gelten sie als ein Arbeitsverhältnis.

(3) 1Nebenabreden sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden. 2Sie können gesondert gekündigt werden, soweit dies einzelvertraglich vereinbart ist.

(4) 1Die ersten sechs Monate der Beschäftigung gelten als Probezeit, soweit nicht eine kürzere Zeit vereinbart ist. 2Bei Übernahme von Auszubildenden im unmittelbaren Anschluss an das Ausbildungsverhältnis in ein Arbeitsverhältnis entfällt die Probezeit.


mehr zu: Infothek
Startseite | Kontakt | Impressum
www.der-oeffentliche-sektor.de © 2017