Aus dem öffentlichen Sektor: Europäischer Polizeikongress

Das beste Konto für Beamte und den Öffentlichen Dienst. Jetzt zur Beamtenbank wechseln!
Wunschkredit - Zinssatz bleibt gleich (bis 75.000 Euro)
Baufinanzierung - verlässlich und günstig 

Die Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst mit attraktiven Vorteilen und guter Beratung.


Zur Übersicht aller Meldungen aus dem öffentlichen Dienst

Aus dem öffentlichen Sektor: Europäischer Polizeikongress

Der Europäische Polizeikongress ist eine jährliche Konferenz für Entscheidungsträger von Polizei, Sicherheitsbehörden und Industrie. Der Kongress wird vom „Behörden Spiegel“ organisiert und findet in Berlin statt. Ziel ist es, den Dialog zwischen den nationalen und internationalen Behörden zu stärken und den Teilnehmern neue Kontakte zur weltweiten Kollegenschaft zu ermöglichen.

Beim 22. Europäischen Polizeikongress nahmen 1.950 Experten aus mehr als 20 Ländern teil, darunter Vertreter/innen von Politik, Grenzschutz, Geheimdiensten, Regierungen, Parlamenten und Industrien. Unter den Referenten und Gästen waren der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, sowie Thomas Haldenwang, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Daneben nahmen einige Innenminister der Länder teil. Die deutschen Gewerkschaften aus dem Bereich der Polizei – Gewerkschaft der Polizei (GdP) und Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) - waren mit Referenten und einem Messestand vertreten.

Der diesjährige Kongress hatte als Schwerpunkt das Thema „Europa: Migration – Integration –- Sicherheit“ gewählt. Die Auswirkungen der Flüchtlingskrise werden dem Veranstalter „Behörden Spiegel“ zufolge deutlicher. Nach der Migration wird die Integration nun der Schwerpunkt sein.

Die Sicherheitsbehörden in Europa werden sich stärker für die Prävention einsetzen müssen, da die Auswirkungen auf die Sicherheit deutlich sichtbar sind. Die Sicherheitsbehörden müssen mit den Kommunalverwaltungen sowie den Sozial- und Bildungsbehörden zusammenarbeiten, um Integration und Prävention zu erreichen. Deshalb ist es wichtig, gemeinsame Strategien zu entwickeln und gemeinsam zu handeln. Das Sicherheitssystem in Europa muss als Einheit funktionieren.


UT 20200604

 

mehr zu: Aktuelles
Startseite | Kontakt | Impressum
www.der-oeffentliche-sektor.de © 2020